nagaland-khonoma-village.jpg
A015

Zu den Urvölkern Nagalands

Pionierreise in den Nordosten Indiens zum Hornbill-Festival (01.-12.Dezember, jährlich)

Das mystische Land zwischen Tibet und Burma ist das wilde, kaum touristisch erschlossene Nordostindien. Die lange Isolation der Gegend wurde durch die fehlende oder mangelhafte Infrastruktur und aus politischen und strategischen Gründen verstärkt und war bis vor wenigen Jahren ein schwarzer Fleck auf der touristischen Landkarte. Ganz anders als im übrigen Indien ist die Gegend aus tibeto-burmesischen Völkern zusammengesetzt. Hier leben über 500 Stämme mit eigener Lebensweise und den verschiedensten Traditionen, Sprachen und Kulturen.

Diese Reise führt von den tiefgrünen Ebenen mit Dschungel zu abgelegenen Bergdörfern. Auf dem Plateau von Meghalaya erfahren Sie vieles über die matrilineare Gesellschaft der Khasis und erleben die heiligen Haine und sanften Hügellandschaften des - indischen Schottlands - auch wandernd.

Die Völker dieser atemberaubenden Naturlandschaften pflegen und leben noch heute alte Traditionen. Der Höhepunkt der Reise ist der Besuch vom Hornbill-Festival in Nagaland, wo die Vielfalt der verschiedenen Stämme Nagalands mit Tanz, Gesang, Trommeln und traditionellem Essen zelebriert wird.

Weiterer Höhepunkt dieser Reise ist der Besuch des Kaziranga-Nationalparks mit seinen weitläufigen Hochgrasfluren, Sumpfgebieten und Waldungen. Auf einer Elefanten- und Jeepsafari begegnen Sie den stark bedrohten, urtümlichen Panzernashörner, ausserdem Wasserbüffeln und diversen Hirsch- und Wasservogelarten.

Die Übernachtungen erfolgen in einfachen Hotels und Gästehäusern. Pioniergeist und Einfühlungsvermögen sind wichtige Voraussetzungen für diese Reise. Es erwarten Sie unvergessliche Begegnungen mit einer aussergewöhnlichen, ursprünglichen und vielfältigen Urvölkerwelt und faszinierende, wilde Naturlandschaften.

1. Tag Flug Zürich – Kolkata

2. Tag Kolkata – Shillong

Weiterflug nach Guwahati. Nach Ankunft in Guwahati besuchen Sie den im 10. Jahrhundert gebauten Kamakhya-Durga-Tempel, den heiligsten Tempel der Shakti-Hindus, wo die Muttergöttin verehrt wird. Von hier aus geniessen Sie erste Blicke auf den mächtigen Brahmaputra-Fluss. Anschliessend folgt die Fahrt hinauf nach Shillong.

3. Tag Shillong

Stadtbesichtigung mit Besuch des Ward Lakes, Laldy Hydari Parks, des Gemüse- Bettelnuss- und Gewürzmarktes (Lewduh-Markt), der Handwerksstätte und des Shillong-Peaks (1960 m) wo die Khasi-Schutzgöttin residiert und von wo man eine wunderbare Sicht auf die Stadt Shillong geniessen kann. Ausserdem optionaler Besuch des Museums für Schmetterlinge und der Kathedrale von Shillong.

4. Tag Umian-See und Sohpetbneng-Berg

Heute steht eine 3-stündige Wanderung zum Sohpetbneng-Gipfel auf dem Programm. Dieser Berg hat für den Volksstamm der Khasis eine grosse Bedeutung. Die Legende besagt, dass sich hier vor langer Zeit eine goldene Leiter befand die den Himmel und die Erde verband und den Ursprung der Khasis darstellt. Von hier geniessen Sie eine fantastische Sicht auf den Umiam-See im Tal und die sanfte Berglandschaft Meghalayas. Übernachtung in Shillong.

5. Tag Smit – Mawphlang – Nongkrem

Eine kurze Fahrt bringt Sie nach Smit, dem kulturellen Zentrum der Khasis. Hier besuchen Sie den Ingsad, die traditionelle Residenz der Hohenpriesterin Syiemsad von Hima Khyrim. Sie ist die Halterin der religiösen Rituale der Urreligion der Khasis. Nachmittags unternehmen Sie eine kurze Fahrt zum heiligen Wald von Mawphlang. Die Tradition und der Glaube der Khasis an eine Schutzwesenheit des Waldes verbietet es, den Wald zu zerstören. Dank diesen Umständen ist dieser botanisch hochinteressante Wald reich an Orchideen, Vögeln und exotischen Pflanzen. Rückfahrt nach Shillong.

6. Tag Shillong – Sohra

Wanderung entlang dem historischen David Scott Trail durch bezaubernde Berglandschaften bis unweit von Sohra (ca. 20 km/6 Std.). In der Kolonialzeit verband dieser Weg Chatak in Ost Bengalen mit Rankudam in Assam. Sie geniessen die atemberaubende Landschaft der südlichen Khasi-Berge mit smaragdgrünen Kliffen, sanften mit Gras und Tannenwäldern bewachsenen Bergen und dem Kalksteinplateau von Cherrapunjee. Sie befinden sich nun in einem der regenreichsten Gebieten der Erde. Skurrile Kalksteinformationen und spektakuläre Schluchten mit turbulenten Wasserfällen erwarten Sie. Den letzten Teil der Etappe bewältigen Sie per Fahrzeug. Unterwegs Besuch im Dorf Mylliem, wo Eisenschmiede noch nach althergebrachter Art und Weise arbeiten. Übernachtung in einem einfachen Gästehaus in Sohra.

7. Tag Cherrapunjee/Sohra

Heute besuchen Sie in Sohra (Cherrapunjee) den Markt, wo der bekannte Cherrapunjee-Honig angeboten wird. Unterwegs besuchen Sie die Höhle Krem Mawmluh. Cherrapunjee hielt im letzten Jahrhundert den Niederschlagsweltrekord (im November nur wenig Regen). Spektakuläre Wolkenformationen gehören zu den Attraktionen der Gegend wie auch die atemberaubenden Wasserfälle und gigantische Schluchten. Hinter dem mit Gras bewachsenen Plateau erstreckt sich das dampfende Flachland von Bangladesh. Anschliessend besuchen Sie die Kalksteinhöhle Krem Mawsmai, sowie die älteste protestantische Kirche Nordostindiens, welche vom Missionar und Gründer der Khasi-Schrift Thomas Jones etabliert wurde. Übernachtung in Sohra.

8. Tag Sohra – Shillong

Fahrt im Jeep nach Laitkynsew von wo aus eine Wanderung (ca. 5 Std.) beginnt. Der Pfad bietet eine fantastische Aussicht auf das Mawsynram-Plateau im Westen und das Flachland von Bangladesch im Süden. Der steile Weg führt über mehrere Brücken geformt aus den Wurzeln lebender Bäume (Ficus elastica). Über einen Zeitraum von 150 bis 200 Jahren formten die Bewohner die Wurzeln zu Brücken über Flüsse und andere Hindernisse. Die einmalige Doppeldecker-Brücke aus lebenden Wurzeln bildet der Höhepunkt dieser Wanderung. Abends Rückfahrt nach Shillong.

9. Tag Shillong – Kaziranga

Fahrt (ca. 6 Std.) entlang den Ufern des mächtigen Brahmaputra-Flusses in den Kaziranga-Nationalpark. Unterkunft in einer Dschungel-Lodge.

10. Tag Kaziranga-Nationalpark

Sie unternehmen von Wildhütern geführte Safaris in den Nationalpark. Auf Elefanten reitend geht es durch hohes Gras und steppenartige Landschaft ins Reich der Panzernashörner. Daneben stehen die Chancen gut in der weiten Graslandschaft auch diverse Hirscharten, Wildschweine und Vogelarten zu beobachten. Nachmittags unternehmen Sie eine ca. 3-stündige Jeep-Safari. Neben weiteren möglichen Panzernashorn-Sichtungen treffen Sie hier auf verschiedene Hirscharten, Wasserbüffel und eine reiche ornithologische Vielfalt wie z.B.: Nashornvögel, Graukopf-Seeadler, Bindenseeadler und Brahmini-Enten. Der Park ist auch Lebensraum des vom Aussterben bedrohten Bengal-Tigers.

11. Tag Kaziranga – Kohima (Nagaland)

Eine landschaftlich abwechslungsreiche Fahrt bringt Sie heute nach Kohima, der Hauptstadt von Nagaland. Unterwegs besuchen Sie eine Teeplantage. In Kohima unternehmen Sie einen Rundgang durch die kleine Stadt und besuchen den bedeutenden Soldatenfriedhof. Übernachtung in einem einfachen Hotel in Kohima.

12. - 13. Tag Hornbill-Festival in Nagaland

Ein Höhepunkt der Reise ist die Teilnahme an dem Festival in Kohima. Das Hornbill-Festival in Nagaland bietet eine fantastische Möglichkeit einen tiefen Einblick in die Kultur der 16 verschiedenen Stämme Nagalands zu erhalten. Bei diesem folkloristischen Grossereignis erleben Sie traditionelle Gesangs- und Tanzaufführungen der lokalen Stämme in ihren traditionellen Trachten. Zu den Instrumenten gehören bei den kriegerischen Konyak auch riesige, aus einem ausgehöhlten Baumstamm gefertigte Trommeln.

14. Tag Kohima – Dimapur – Kolkata

Transfer zum Flughafen in Dimapur und Flug nach Kolkata. Transfer in ein Hotel in der bengalischen Metropole.

15. Tag Rückflug Kolkata – Zürich



Programmänderungen vorbehalten.

Individualreise nach Mass

15 Tage, Individualreise ab 1 Pers. Reisedaten nach freier Wahl

15 Tag, Individualreise ab 1 Pers.

Preis pro Person ab CHF 5150

bei 2 Personen

Enthaltene Leistungen

Linienflüge mit ab/bis Zürich, Inlandflüge Kolkata - Guwahati und Dimapur - Kolkata, Flughafentaxen, Unterkunft im Doppelzimmer in einfachen Hotels und Gästehäusern inkl. Vollpension, in Kolkata nur Frühstück, Einreisebewilligung für Nagaland, Transporte und Transfers im Privatwagen, Aktivitäten gemäss Programm inkl. Eintritte, lokale Reiseleitung (englisch sprechend), Informationsmaterial. CO2-Kompensation der Langstreckenflüge mit Atmosfair.

Katalog_Insight_2020.jpg

Katalog 2020

Wir senden Ihnen ohne jegliche Verpflichtungen unseren aktuellen Katalog.
Katalog online bestellen
Unverbindliche Offertanfrage