Beste Reisezeiten

Nordindien

Oktober bis April ist generell die beste Reisezeit. Sehr heiss wird es im Mai/Juni (bis über 40 Grad). Monsun mit heftigen Regenschauern von Juni bis Mitte September. Kühl von Mitte Dezember bis Mitte Januar (bis ca. 5 Grad).

Südindien

Ganzes Jahr feucht und warm mit ca. 25-32 Grad (Dezember bis März am wenigsten Niederschläge). In Tamil Nadu (Ostküste), Monsun im Oktober und November. In Kerala (Westküste), Monsun im Juni (meist kurze Schauer) und Oktober/November (meist Regen nachts), heiß im April/Mai (ca. 37 Grad).

Bergregionen

Sikkim (Februar bis Mai, Mitte September und November), Ladakh (Juni bis September), Garhwal-Himalaya (Mitte September, März bis Juni).

Nepal

Mitte September bis November und Februar bis Mai.

Klima

Auf dem indischen Subkontinent treffen Sie fast alle Klimazonen dieser Erde an: von den monsunbestimmten Tropen bzw. Subtropen über die ariden Wüstenklimaten bis hin zu den subpolaren Hochgebirgsregionen. Wegen den großen Klimaveränderungen kann sich das Klima jedoch jedes Jahr ändern.

Die im Folgenden aufgeführte Klimatabelle* gibt Ihnen hierzu detaillierte Informationen:

Delhi 239 M.ü.M.

JanFebMärzAprMailJuniJuliAugSeptOktNovDez
Max.21,423,729,435,940,439,135,233,934,233,628,423,2
Min.6,39,613,919,826,028,126,725,824,217,911,07,2
Rfmm25,121,112,98,413,277,0178,6183,6122,910,22,510,9

Mumbai/Bombay  11 M.ü.M.

JanFebMärzAprMailJuniJuliAugSeptOktNovDez
Max.28,428,430,131,732,831,429,729,429,731,631,930,3
Min.19,319,722,224,526,425,924,824,524,324,222,520,4
Rfmm3,62,01,33,816,5484,1616,5340,1263,964,513,52,0

Chennai/Madras (Südindien Ostküste) 16 M.ü.M.

JanFebMärzAprMaiJuniJuliAugSeptOktNovDez
Max.29,631,333,035,338,537,635,734,934,432,329,728,9
Min.19,520,222,425,627,627,326,325,625,123,922,220,5
Rfmm35,810,47,415,126,247,291,4116,3118,9305,8354,6138,4

Thiruvanantapuram/Trivandrum (Südindien Westküste) 61 M.ü.M.

JanFebMärzAprMaiJuniJuliAugSeptOktNovDez
Max.30,330,731,531,330,728,928,228,629,229,129,230,1
Min.23,323,825,326,126,124,624,124,324,624,323,723,7
Rfmm21,119,339,1115,6223,8334,0197,4120,1114,5227,5177,362,7

Srinagar 1.768 M.ü.M.

JanFebMärzAprMaiJuniJuliAugSeptOktNovDez
Min.5,06,713,819,325,029,731,030,328,623,216,99,0
Max.-4,3-1,42,87,010,514,117,917,411,94,8-0,6-2,4
Rfmm73,972,191,792,716,535,659,261,538,929,711,233,5

Leh  3.170 M.ü.M.

JanFebMärzAprMaiJuniJuliAugSeptOktNovDez
Max.-2,8-0,86,412,417,121,124,724,420,914,27,81,6
Min.-14,0-11,8-6,3-1,22,86,710,29,65,4-0,9-6,6-11,1
Rfmm11,88,611,96,56,54,315,719,512,27,12,98,0

Kathmandu (Nepal)  1.372 M.ü.M.

JanFebMärzAprMaiJuniJuliAugSeptOktNovDez
Min.10,012,815,629,431,132,232,829,423,918,312,87,2
Max.1,74,47,212,815,618,318,312,810,04,41,70,5
Rfmm17,021,016,354,081,9270,9384,7338,6164,280,015,33,7

Max. = Maximale Durchschnittstemperatur
Min. = Minimale Durchschnittstemperatur
Rfmm = durchschnittliche Niederschlagsmenge in mm

Jahreszeiten

Der indische Kalender folgt dem Mondzyklus. In Nordindien gibt es 6 Jahreszeiten (Ritu) mit je zwei Monaten.

Jahreszeit (Ritu) Die 6 Jahreszeiten in Nordindienungefähres Datum (Mondkalender) Monate im indischen Kalender
Sommer (Grishm) Der Frühling ist die erste Jahreszeit, die von dem Atem Brahmas erschaffen wurde. Blumen und Bäume sprießen in einem angenehmen Klima. Das große Holi-Fest wird gefeiert.15. Februar
bis 15. April
Chaitra
Vaishaka
Sommer (Grishm) Nach dem behaglichen Frühling beginnt in Nordindien die heiße Jahreszeit. Das Thermometer steigt über 40 Grad Celsius. Heiße Winde (Lu) fegen über die trockene Landschaft. Das Leben konzentriert sich auf den Abend und den frühen Morgen.15. April
bis 15. Juni
Jyeshtha
Ashadha
Regenzeit (Varsha)Die östlichen Winde (Maruts) bringen mit dem Monsun die Erlösung von der mörderischen Hitze. Wolken ziehen zusammen und mit Blitz und Donner fällt sich erfrischender Regen nach der schwülen Hitze. Der Regen befreit den Himmel vom Staub, die Luft wird feucht und kühler und die Mango-Früchte reifen. Die Felder werden gesät, die Flüsse schwellen an und steigen über die Ufer.15. Juni
bis 15. August
Shravana
Bhadrapada
Früher Herbst (Sharad)Im frühen Herbst werden die Regenschauer immer seltener. Die Landschaft erscheint unter klarem Himmel in einem üppigen grün. Der Reis an den Feldern reift und wird geerntet. Die grössten Hindu-Feste, Navaratri (Neun Nächte der Durga), Dashahara und Diwali fallen in diese Jahreszeit.15. August
bis 15. Oktober
Ashvina
Karttika
Später Herbst/Winter (Hemant)Der Himalaya wird von Schnee bedeckt. Kühle Winde aus Westen kommen auf. Nachts kann es sehr kühl werden, tagsüber ist es angenehm warm.15. Oktober
bis 15. Dezember
Margashirsha
Pausha
Winter/kalte Jahreszeit (Sisir)In dieser Übergangszeit schwindet die Kälte. Der Weizen und das Zuckerrohr stehen in voller Blüte. Das Shivaratri-Fest wird gefeiert.15. Dezember
bis 15. Februar
Magha
Phalguna